Häufig gestellte Fragen (FAQ)

1. Wieviel kostet fly.claims?

fly.claims arbeitet rein erfolgsbasiert. Nur im Erfolgsfall verrechnen wir maximal 24% (zzgl. Mehrwertsteuer) der erhaltenen Ausgleichsleistung. Das heißt, wir berechnen nur ein Erfolgsentgelt wenn Sie eine Entschädigung der Fluggesellschaft erhalten haben. Sollten Sie keine Entschädigung erhalten, entstehen Ihnen keinerlei Kosten. fly.claims trägt das gesamte Kostenrisiko für die Vertragsanwälte und gegebenenfalls die Gerichtsgebühren.

2. Wie funktioniert fly.claims?

Wir helfen Flugpassagieren bei der Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber Fluggesellschaften nach der EU-Verordnung Nr. 261/2004. Die von Ihnen eingegebenen Flugdaten werden zusammen mit Wetter- und Flugdaten aus öffentlichen und kommerziellen Datenbanken an einen geeigneten Vertragsanwalt zur rechtlichen Prüfung weitergeleitet. Unsere Vertragsanwälte verfügen über jahrelanger Erfahrung in Sachen Fluggastrechte und haben Zugriff auf die aktuellste nationale und europäische Fluggastrechtsprechung. Aufgrund dieses Fachwissens können die Vertragsanwälte eine Einschätzung der Erfolgsaussichten Ihres Falles vornehmen und dann den Anspruch gegenüber der Fluggesellschaft geltend machen.

3. Wie hoch ist mein Entschädigungsanspruch?

Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die (geplante) Reisedistanz spielt eine wichtige Rolle. Ob Ihr Flug annulliert wurde oder verspätet am Ziel angekommen ist, oder Sie Ihren Anschlussflug verpasst haben ist ebenfalls entscheidend.

4. Wie lange dauert die Abwicklung?

Je nach Fluggesellschaft beträgt Abwicklung Ihrer Ansprüche im Durchschnitt 8 bis 12 Wochen. In einzelnen Fällen kann die Bearbeitungszeit jedoch wesentlich länger sein.

5. Wann gebe ich meine Kontodaten bekannt?

Wir benötigen Ihre Kontodaten erst, wenn die Ausgleichsleistung der Fluggesellschaft auf dem Treuhandkonto die Vertragsanwälte eingelangt sind. fly.claims oder Ihr Vertragsanwalt wird Sie dann unverzüglich informieren und Ihnen den ensprechenden Betrag abzüglich dem Erfolgsentgelt überweisen.

Natürlich können Sie Ihre Kontodaten auch schon vorher bekannt geben.

6. Muss ich die Entschädigung versteuern?

In der Regel nicht, da mit der Entschädigung keine Leistung verbunden ist. Bitte wenden Sie sich im Einzelfall an Ihren Steuerberater.

Weitere Fragen?

Schicken Sie uns Ihre Frage einfach per Mail an office@fly.claims oder rufen Sie unsere fly.claims Hotline an +43 720 345708, wir helfen gerne weiter.